Genestran

75 μg/ml Injektionslösung für Rinder

  • Brunstinduktion: Die Injektion von Genestran führt bei Vorhandensein eines ansprechbaren Corpus luteum zur Luteolyse und nach 2 bis 4 Tagen zu einer Brunst mit nachfolgender Ovulation.
  • Brunstlosigkeit (Anoestrus) infolge Progesteron-bedingter Zyklusblockade.
  • Gebärmuttererkrankungen bei Progesteron-bedingter Zyklusblockade.
  • Aborteinleitung bis zum 150. Tag der Trächtigkeit, mumifizierte Früchte.
  • Geburtseinleitung

Die Geburtseinleitung, Abortauslösung oder Sekretentleerung bei einer Endometritis oder Pyometra erfolgen in der Regel ein bis zwei Tage nach der Genestraninjektion.

Wirkstoff(e):

1 ml Injektionslösung enthält: (R)-(+)-Cloprostenol-Natrium 78,88 μg (entsprechend 75 μg (R)-(+)-Cloprostenol)
Sonstige Bestandteile: Chlorocresol 1,0 mg

Handelsform(en): 20 ml
Wartezeit(en): Rind: Essbare Gewebe: 1 Tag, Milch: 0 Tage
Lagerung: vor Licht schützen
Dokumente: Gebrauchsinformation: get_app Fachinformation: get_app
Best.-Nr.Handelsform(en)Haltbar (nach Herstellung)Haltbar (nach Öffnen)
149101020 ml3 Jahre28 Tageshopping_cart
keyboard_arrow_up